Klangvokal Musikfestival Dortmund

Das KLANGVOKAL Musikfestival Dortmund ist in seine neunte Saison gestartet. Bis zum 25. Juni 2017 können die Besucher unter dem Motto „Heimat Europa“ 22 hochkarätige Konzerte mit Künstlern aus 30 Ländern erleben.

So geht es in die letzte Woche…

 Am Donnerstag ist eine der erfolgreichsten Sängerinnen Polens zu Gast im domicil: Anna Maria Jopek! Die Weltklasse-Sängerin verkörpert vieles, was dem Musik-Mainstream heute fehlt: Klasse, Feingefühl und eine unverwechselbare künstlerische Handschrift. Der Freitag steht dann ganz im Zeichen der Himmlischen Schönheit. Der Britische Chor Tenebrae unter der Leitung von Nigel Short präsentiert in der St. Bonifatiuskirche ein Konzert in dem Werke Spätrenaissance und des Frühbarock auf Stücke der Spätromantik und Moderne treffen und dabei von der Faszination des Glaubens und der Schönheit der Musik verkünden. Am Samstag geht es ritterlich in die St. Reinoldikirche: Der Brite Henry Purcell schuf 1691 mit „King Arthur“ ein betörendes Meisterwerk: Als britisches Kunstwerk par excellence vereint das extravagante Stück Schauspiel, Musik und Tanz. Das belgische Ensemble Vox Luminis – aktuell bei den großen europäischen Alte-Musik-Festivals gefeiert und geehrt – und die exzellenten Solisten verleihen dem packenden Heldenepos in einer halbszenischen Aufführung besonderen Glanz.

Zum großen Finale geht es dann am Sonntag in den Westfalenpark und auf die Seebühne: die Spanische Nacht lädt ein zu Komischer Oper und Operette auf Spanisch. Das ist Zarzuela! Bis heute ist diese mitreißende Musik voller Emotionen ungemein populär auf der iberischen Halbinsel. Mit María Rey-Joly und Ismael Jordi sorgen zwei exzellente Zarzuela-Interpreten für einen Festivalabschluss mit spanischem Flair. Einen Umzug in das Konzerthaus wird es nicht geben!!!