Klangvokal 2021

To top

Am 12. September starten wir das Live-Programm mit Publikum

Liebes Publikum,

„Gefühlswelten“ – unter diesem Motto steht das internationale Festivalprogramm in diesem Jahr. Denn Emotionen sind es, die das menschliche Verhalten oftmals stärker beeinflussen als der Verstand. Musik kann dabei die Seele des Menschen direkter erreichen, als es jede andere Kunstform vermag. Deshalb möchte KLANGVOKAL gerade jetzt so viel Musik wie möglich anbieten. Verteilt über ein ganzes Jahr präsentiert das Festival Vokalmusik vom Mittelalter bis in die Gegenwart und charismatische Gesangsstars aus aller Welt. So freuen wir uns auf ein Wiedersehen mit Ihnen ab
12. September 2021 bei einer der zahlreichen Veranstaltungen, die bis zum September 2022 reichen.

Hinweise zu Ihrem Konzertbesuch

Ihre Sicherheit steht bei all unseren Vorbereitungen stets im Mittelpunkt unserer Überlegungen. Daher haben wir uns dazu entschlossen, die Konzertsaison mit einem verringerten Platzangebot zu beginnen und verkaufen Platzkarten im bewährten Schachbrettmuster. Alle Konzerte werden ohne Pause durchgeführt.

Selbstverständlich werden unsere Veranstaltungen unter Berücksichtigung der jeweils gültigen Fassung der Coronaschutzverordnung des Landes NRW und in Zusammenarbeit mit der Stadt Dortmund durchgeführt.

 

 


Mit Vincenzo Bellinis spannungs- und gefühlsgeladenem Zweiakter „Il pirata“ kommen Opern-Gourmets voll auf ihre Kosten. Denn für die konzertante Aufführung dieser ersten italienischen Oper, in der der Wahnsinn in Musik gesetzt wurde, konnten für die Hauptpartien drei Weltstars gewonnen werden. Es sind die italienische Sopranistin Maria Pia Piscitelli und der italienische Bariton Franco Vassallo, die für pures Belcanto-Glück stehen.

Das Programmheft zu diesem Konzert

Das Libretto


Dieses Konzert wurde im Reinoldisaal des Vokalmusikzentrums NRW aufgezeichnet und als Videostream ab dem 18. Juni 2021 ausgestrahlt

Mit seinem für das Klangvokal Musikfestival konzipierte Programm „Die Windrose“ begibt sich das Quartett Hirundo Maris um die Sängerin und Harfenistin Arianna Savall und den Sänger und Mandolinen-Spieler Petter Udland Johansen nicht nur auf eine musikalische Erkundungstour in alle Himmelsrichtungen, sondern sogleich auch auf eine Zeit- und Stilreise durch 500 Jahre lyrisch ergreifende und tief berührende Tonkunst. Mit "Sea Fever" und "Preghiera" treffen zwei Eigenkompositionen von Petter Udland Johansen und Arianna Savall ebenso auf Alte Musik von Claudio Monteverdi wie auf neu arrangierte Traditionals aus Schottland und Katalonien.
Ein bewegendes Zusammenspiel ganz unterschiedlicher Musikwelten, das voll ins Herz trifft.

Das Programmheft zu diesem Konzert


Joseph Calleja gehört seit vielen Jahren zu den begehrtesten Tenor-Stimmen weltweit und kann auf Auftritte auf den großen Bühnen in aller Welt zurückblicken. 2013 feierte er seine triumphale Premiere beim KLANGVOKAL-Publikum und kehrt nun mit einer Hommage an sein Idol Mario Lanza nach Dortmund zurück. Im Gepäck hat er dabei Opernarien und Filmsongs, die sofort mitten ins Herz treffen.

Aufgezeichnet am 29. und 31. Mai 2021 im Konzerthaus Dortmund

Weitere Informationen zu diesem Konzert.

Das Programmheft

Programm